Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555

Witt

Geschichte

Unsere Geschichte

Wie viele erfolgreiche Geschichten, fängt auch unsere in einer Garage an.

2020

Witt investiert über eine Million Euro

Noch nie sind wir so zielgerichtet in ein neues Jahr gegangen. Haben wir doch in den letzten 10 Jahren für alle Veränderungen in Personal, Struktur und Know-how über eine Million Euro in das Unternehmen investiert. Es hat sich gelohnt: Witt ist und bleibt Benchmark im Bereich Wintergarten und Terrassendächer. Besonders für den privaten Bauherrn.

Witt wird bundesweiter Premiumpartner

Für unsere Vorgehensweise und für einer der besten Ausstellungen in Deutschland erhalten wir direkt am Anfang des Jahres unseren verdienten Lohn: Wir werden im Wintergartenbereich von der Fa. Wipro zum Premium-Partner ernannt. (Zur Zeit der Einzige in Deutschland).

Außerdem werden wir Premium-Ambassador der Fa. Renson. (Maximal für 5 Unternehmen vorgesehen).


Neue Maßstäbe im Terrassenbereich

Die Ideenschmiede arbeitet auf Hochtouren. Witt bringt die neuen Dächer der Serie „Lounge“ auf den Markt. Wir präsentieren in unserer Ausstellung die neue Generation der Terrassendächer!

Trotz „Corona“ läuft der Verkauf ungebrochen weiter. Hier wünschen wir allen, die es hart getroffen hat, dass es irgendwie weiter geht und möglichst wenige zu Schaden kommen. Gemeinsam kann man so viel schaffen!

2019

Ein Jahr voller Innovationen!

Der Vertrieb von Haustüren, Fenster, Rollladen und Insektenschutz wird eingestellt. Nach über 40 Jahren ein sehr schwerer Schritt. Langjährige Lieferanten mussten verabschiedet werden. Waren wir doch für Sie auch aufgrund der Produktdarstellung und Beratungskompetenz ein Vorzeigeunternehmen für viele andere Händler in Deutschland. Um unsere Stammkunden gerecht zu bedienen, wurden die Anfragen für diese Produkte an kompetente und zuverlässige Unternehmen in der Nähe weitergeleitet.

Wir bekamen mehr Zeit und Kraft unsere innovativen Ideen viel schneller umsetzen zu können. Das Projekt „Terrassendach Lounge“, wurde umgesetzt und entwickelte sich im Laufe des Jahres sofort zum Quotensieger. An dieser Stelle vielen Dank an alle Mitarbeiter, die diesen Weg mit Engagement und Freude mitgegangen sind.

Um noch effektiver zu werden, reduzierten wir zum Ende des Jahres den Verkauf der Dekoartikel. Wie mit vielen Produkten ließ die Qualität und der Lieferservice in der Branche immer mehr nach. Viele Anbieter gehen den Weg des Online-Verkaufes und machen mit mehr Umsatz, schlechterer Ware und niedrigen Preisen den Markt kaputt.

Trotz der mühevollen Umstellungen beenden wir das Jahr 2019 mit dem zweitbesten Verkaufsergebnis der letzten 10 Jahre!

2018

Wir optimieren unsere Produktpalette!

Der Zuspruch der neuen Ausstellungsfläche ist enorm. Es kommen erneut Gedanken zu einem Strukturwandel auf. Nun denken wir darüber nach, unsere Produktpalette zu optimieren. Das riesengroße Spektrum von Haustüren, Fenster, Rollladen, Insektenschutz bis hin zu Geländern, Wintergärten, Terrassendächer, Sonnenschutz ist auf hohem Niveau äußerst schwer aufrechtzuerhalten.

Geländer wurden direkt aus dem Programm genommen. Für den Bereich Haustüren, Fenster, Rollladen und Insektenschutz wurden erste Maßnahmen in diese Richtung installiert. Hier mehrten sich zwar die Anfragen, aber der Einzug der gleichen Produkte aus osteuropäischen Ländern zwangen uns immer günstiger zu verkaufen. Wurden von der Konkurrenz zum Teil Hilfs- oder Leiharbeiter für die Montage eingesetzt, hatten wir mit unseren geschulten Mitarbeitern preislich kaum noch Chancen einen kostendeckenden Beitrag zu erwirtschaften.

Der Wechsel sollte bis Ende des Jahres vollzogen werden.

2017

Im Rahmen unserer Neuausrichtung haben wir Großes vor.

Unsere Ausstellung wurde im großen Stil umgebaut und erweitert. Das Ergebnis in Kombination mit den neuen Produkten, für die der zusätzliche Ausstellungsraum geschaffen wurde, können sich sehen lassen.

2015

Lukas Eilhard wird neuer Geschäftsführer.

Lukas Eilhard wurde von 2007 bis 2010 zum Bürokaufmann in unserem Unternehmen ausgebildet. Anschließend war er zwei Jahre in verschiedenen Abteilungen tätig.

2012 begann er ein Studium, das er im Juli 2014 mit Bestnoten zum staatlich geprüften Betriebswirt abschließen konnte.

Da Lukas Eilhard schon während seiner Berufsausbildung die Firmenphilosophie wie kein anderer „gelebt“ hat, freuen wir uns, ihn wieder im Team zu haben.

Seine Schwerpunkte: betriebsinternes Controlling, Personalwesen und Einkauf.

Gemeinsam mit Arno Witt, dessen Schwerpunkte Vertrieb, Finanzwesen und die strategische Unternehmensausrichtung sind, sollen viele neu definierte Ziele in den nächsten Jahren erreicht werden.

2013

Erhöhung der Garantieleistungen

Es wird beschlossen, die Garantieleistungen auf ein bundesweit wohl einmaliges Niveau zu erhöhen. Lassen Sie sich dazu gerne persönlich beraten!


Aufwertung des Gesamt-Erscheinungsbildes

Diese positiven Veränderungen sollen durch ein neues Erscheinungsbild nach außen getragen werden:

Achtung liebe Kunden, hier bewegt sich etwas!

Aus dem Logo der letzten Jahre



(Danke für die vielen erfolgreichen Jahre!)

wurde:


Auf zu neuen Ufern!

Die gesamten Druck- und Werbemittel werden auf das neue Corporate Design umgestellt.


Deko-Abteilung wird immer erfolgreicher

Schon im siebten Jahr präsentieren wir unseren Besuchern eine Vielzahl an floralen Objekten und Dekorationsartikeln. Die Anzahl der Besucher im Deko-Bereich steigt stetig.

Ein wunderbares Erlebnis und ein großer Ansporn für unsere Floristinnen.

2010



Eine Investition in die Zukunft

Im März 2010 erfolgt ein zusätzlicher großer Schritt. Die Ausbildung der Mitarbeiter, die gesamten Arbeitsabläufe sowie der Kundenservice werden nochmals überarbeitet. Mehr als 180 einzelne Details werden überdacht, verändert bzw. neu installiert.

Die Mitarbeiter sind nun in der Lage, ohne den „Chef“ das Unternehmen bei Urlaub und Krankheit weiterzuführen.

Die Qualität der Produkte und die Leistung der Lieferanten wird nochmals überprüft und in einigen Bereichen sinnvoll verändert bzw. ergänzt. Unsere Hauptlieferanten arbeiten nur mit Unternehmen zusammen, die unseren hohen Ansprüchen an Qualität und Kundenservice gerecht werden. Im Gegenzug erhalten wir die Produkte exklusiv in einem vereinbarten Gebiet.

Dem Ziel 100 % Kundenbegeisterung und der Möglichkeit einer einzigartigen Garantieleistung sind wir damit wieder ein großes Stück näher gekommen.

2008

Im November 2008 wird das Unternehmen um die neue Abteilung „Witt Deko“ erweitert.

Verantwortlich dafür ist die neue Lebensgefährtin von Arno Witt, Barbara Presch.

Mit Eröffnung der Adventausstellung 2008 wird das Unternehmen um eine neue Komponente erweitert. Waren es bisher überwiegend die männlichen Kunden, die als erstes nach den Haupt-Produkten fragten, ist es nun die Damenwelt, die viel Zeit in der Deko-Abteilung, unabhängig von Kauf oder Nichtkauf, verbringt.

Das ständig wechselnde Angebot an Floristik und Geschenkartikeln auf ca. 1.000 m² macht einen Besuch immer wieder interessant.

2005

Im Januar 2005 wird die Witt GmbH gegründet.

Personal wird entlassen, Aktionsgebiete werden eingeschränkt, Art und Qualität von Produkten werden überprüft. Die Zielgruppe wird neu definiert.

Die Teilnahme an der Verbrauchermesse „Haga“ sowie die Aktivität in der zwischenzeitlich entstandenen „Galeria Eigenart“ in Belecke werden beendet.

Kräfte können nun neu gebündelt und gezielter eingesetzt werden.

Kunden und Lieferanten begrüßen gleichermaßen die umgesetzten Veränderungen und stärken mit Ihrer Treue die Vorgehensweise aller Beteiligten im Unternehmen. Die Qualität der Produkte und die Leistung der Mitarbeiter wird enorm gesteigert. Dies ist natürlich auch ein Verdienst der Mitarbeiter, die uneingeschränkt hinter dem Unternehmen stehen.

2001


Eröffnung der neuen Ausstellungsräume

Im Jahr 2001 kann im Gewerbegebiet Soest-Ost eine Immobilie einer Spedition übernommen werden.

Diese wird von Grund auf renoviert und zum Teil erweitert.

Auf insgesamt 6.000 m² entstehen 2.200 m² Hallenfläche, 2.600 m² asphaltierte Park- und Lagerflächen und zwei Doppelhaushälften.

Ein Jahr später zieht das Unternehmen mit 32 Mitarbeitern in die neuen Räumlichkeiten ein.

Die Freude über das schöne Gebäude währt nur kurz.

In dieser geschäftlich schwierigen Zeit trifft es den Unternehmer Arno Witt persönlich gleich zweimal außergewöhnlich hart.

Innerhalb kurzer Zeit sterben seine Ehefrau Angelika und Jürgen Weber, einer seiner besten Freunde, an Krebs. Das Unternehmen verliert zwei wunderbare Menschen, zwei tragende und wichtige Säulen und damit einen großen Teil der Seele des Unternehmens.

So kann das Unternehmen nicht weiter geführt werden. Es muss ein Schnitt gemacht werden!

1989

Im Jahr 1989 wird ein Wohn- und Geschäftshaus in Schwefe erworben.

Im Erdgeschoss des Gebäudes entstehen Büroräume und ein Ausstellungsraum. Zusätzliche Lager- und Produktionsflächen werden in der Nähe angemietet.

Inzwischen ist das Personal auf acht Mitarbeiter angestiegen. Hiervon sind drei im Büro und in der Beratung, fünf in der Montage und im Lager tätig.

In den folgenden 10 Jahren wächst das Unternehmen und die Anzahl der Kunden steigt stetig. Die Sperrung der Hauptstraße im Ort zum Tag der offenen Tür bei Witt wird zum gängigen Prozedere.

Der Platz für die Ausstellung reicht langsam nicht mehr aus. Es ist an der Zeit, einen größeren Schritt zu wagen...

1984

Arno Witt und Jürgen Weber


Im April 1984 werden die ersten Mitarbeiter eingestellt.

Das Büro im Keller des eigen genutzten Wohnhauses wird ausgebaut

Die Lagerfläche der Garage reicht nicht mehr aus. Eine Lagerfläche auf einem benachbarten Bauernhof wird zusätzlich angemietet.

1978

Witt-Verkaufswagen in der Fußgängerzone


Am 1.1.1978 meldet der Bankkaufmann Arno Witt das Gewerbe zum Verkauf und zur Montage von Bauelementen in Welver-Schwefe an.

Die Freude am Handwerk bestimmt in den folgenden sechs Jahren den Tagesablauf. Hierbei waren das Erlernen des Fensterbaus, der entsprechenden Aufmaße und die kundenfreundlichen Montagen die wichtigsten Eckpfeiler.

Bis April 1984 liegt der Schwerpunkt auf dem Verkauf von Haustüren, Fenster und Rollladen.

Die direkte Werbung an der Haustür sowie Präsentationen auf Straßenfesten, Stadtaktivitäten und Teilnahme an verschiedenen Messen erweisen sich als wirksames Mittel, um den Bekanntheitsgrad zu erhöhen.

Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.